Zum Hauptinhalt springen

Märklin-Sommerneuheiten

Märklin hat seine Sommerneuheiten 2021 bekanntgegeben. Darunter ist sogar eine überraschende Formneuheit.

Auch für die Spurweite Z gibt es Sommerneuheiten 2021 von Märklin. Neben dem zu erwartenden Märklin-Magazin-Jahreswagen 2021 (Art.-Nr. 80831), einem vierachsigen Klappdeckelwagen Tad-u 961 in dunkelblauer Farbgebung, ist besonders die Museumszug-Startpackung (81874) mit einer vereinfachten Ausführung der Schlepptenderdampflok 24 009 zu nennen. Sie wird den Mangel an Einsteigermaterial hoffentlich zeitnah beheben.

Noch nie im Angebot war der Uerdinger Schienenbus als auf Einmannbetrieb umgebaute Baureihe 796/996 der Deutschen Bahn AG (88168). Alter Lack und neue Dürr-Kekse bilden einen spannenden Kontrast.

Besonderes kommt als Einmalserie für die MHI: Die Diesellok 218 151-9 erscheint in überarbeiteter Form mit Glockenankermotor (88792) erstmals in purpurroter Lackierung mit vereinfachtem Ege-Keks der Bundesbahn. Die Vorbilder waren in den ersten zehn Dienstjahren überrwiegend noch so zu sehen, was am Maßstab 1:220 rund 30 Jahre lang vorbeigegangen ist.

Ergänzt wird sie von einer dreiteiligen Silberling-Nahverkehrspackung (87189), in der die Wagen eine schwarze Unterkante tragen. Das Besondere ist hier der neu konstruierte Steuerwagen BDnf 738 - der seit Jahren auf den Wunschlisten stehende "Hasenkasten". Als erster und bislang einziger Silberling wird er LED-Beleuchtung für Spitzen- und Schlusslicht ab Werk haben.

© Märklin
© Märklin
© Märklin